• Alternatywa dla Niemiec AfD na niemieckiej scenie politycznej

Alternatywa dla Niemiec AfD na niemieckiej scenie politycznej

DOI: https://doi.org/10.19195/2084-252X.27.5
Gabriela Kochan
Google Scholar Gabriela Kochan
Publikacja:

Abstrakt

Alternative für Deutschland AfD auf der Deutschen politischen bühne

Die Alternative für Deutschland baut seit ihrer Entstehung im Jahre 2013 ihr politisches Potential erfolgreich aus. Das Ergebnis von 4,7% bei den Bundestagswahlen 2013 war ein Zeichen dafür, dass eine neue politische Kraft entstanden ist. Obwohl sie damals die 5%-Hürde bei den Wahlen nicht überschritten hat, übernahm sie ein Teil der Wähler der Volksparteien, vor allem der Christdemokraten. Ihren ersten Erfolg hatte sie im Mai 2014, als sie ihre Abgeordneten in das Europäische Parlament eingeführt hat. Sie wurde damals auch in die Landtage Sachsen, Brandenburg und Thüringen gewählt.
In den deutschen Medien wurde die AfD als eine Gruppierung bekannt, die keine Angst hat, Tabuthemen anzusprechen. Sichtbar wurde das schon in ihrem ersten Wahlkampf 2013. Unter dem Einfl uss aktueller Ereignisse und Probleme — sowohl politischer als auch sozialer — betonte sie während der nächsten Wahlkampagne im Jahr 2017 insbesondere folgende Fragen: die Migrationskrise, der massive Zustrom von Einwanderern, die Familienpolitik oder die Gefahren, die mit dem Islam verbunden sind. Letztendlich erreichte sie bei den Bundestagswahlen am 24. September 2017 12,6% der Stimmen. Die aktuellen Umfragen zeigen sie als die drittstärkste politische Kraft im Lande.
Die Experten gehen davon aus, dass die extremen politischen Gruppierungen, wie die unnachgiebige AfD, in Deutschland an Bedeutung gewinnen werden. Ihre Anwesenheit im Parlament wird zur Verschärfung der öff entlichen Debatte führen. Die immer größere Popularität und die bisherigen Wahlerfolge beweisen, dass sie keine Übergangserscheinung auf der deutschen politischen Bühne darstellt, sondern eine Partei, die auf dieser Ebene immer festeren Stand hat. Davon zeugten auch die Wahlen im Herbst 2018 in Bayern und Hessen. Es ist also zu erwarten, dass die AfD an der Stärkung ihrer Position arbeiten wird und zu einer Herausforderung für die übrigen politischen Parteien wird. In diesem Zusammenhang werden die künftigen Wahlen im September und Oktober 2019 in Thüringen, Sachsen und Brandenburg von großer Bedeutung sein. Es kommt dann zu einem Wettbewerb zwischen der CDU und der AfD, die sich in den Ländern der ehemaligen DDR einer Unterstützung von mehr als 20% erfreut.

Zamierzasz pobrać artykuł darmowy. Tutaj znajdziesz informacje o zasadach pobierania darmowych artykułów z bazy.