Przejdź do głównego menu Przejdź do sekcji głównej Przejdź do stopki

Artykuły

Tom 328 (2019): Studia Historycznoprawne

Zmiany polskiego prawa samorządowego w 1938 roku

  • Marek Podkowski
DOI
https://doi.org/10.19195/0524-4544.328.10
Przesłane
14 stycznia 2020
Opublikowane
14-01-2020

Abstrakt

Changes in the Polish local government law in 1938

The article presents the most important changes in the Polish local government law introduced in 1938. They were the last major regulations in this respect before the outbreak of the Second World War. They resulted from regular legislative activities as well as experiences of previous years with applying such legal solutions. The regulations concerned the status of the cities of Gdynia and Warsaw; receivables of municipalities from the settlements of accounts with the owners of the abolished areas under landowners’ rule; elections to village, commune, city and district councils; as well as shortening of the term in office of some local government bodies.



Änderungen des polnischen Selbstverwaltungsrechtes von 1938


Der Aufsatz stellt die wichtigeren, im Jahre 1938 eingeführten Änderungen im polnischen Selbstverwaltungsrecht vor. Es waren die letzten wesentlichen Regulierungen in diesem Bereich vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Diese waren verursacht durch normale gesetzgebende Tätigkeit und Erfahrungen der letzten Jahre bei Anwendung dieser rechtlichen Entscheidungen. Sie betrafen die Struktur der Städte Gdingen und Warschau, die den Gemeinden auf Grund der Abrechnung mit den Eigentümern der abgetragenen Hofgebiete geschuldeten Beträge, die Wahlen in die Räte der Gromaden, Gemeinden, Städte und Kreise sowie die Kürzung der Amtsperiode einiger struktureller Organe der territorialen Selbstverwaltung.