Sędziowie śledczy do spraw wyjątkowego znaczenia w II Rzeczypospolitej

DOI: https://doi.org/10.19195/0524-4544.330.4
Józef Koredczuk
Google Scholar Józef Koredczuk
Publikacja:

Abstrakt

Investigating judges for matters of special importance in the Second Polish Republic

Investigating judges for matters of special importance, established in 1927, did not draw on the French model of investigating judges we found in the Code of the Criminal Procedure, but on the Russian model providing for judges for matters of special importance. They were judges in charge of proceedings in the most diffi cult, complicated, especially important cases beyond the competence of district investigating judges. With time they were also entrusted with political cases (e.g. of individuals accused in the Brest trials). The judges not only presided over proceedings of special importance, but also had a unique legal status. They were appointed at the Court of Appeal, but were subordinated to the Minister of Justice (Chief Prosecutor), who decided which cases would be entrusted to them, which made the institution not only unique but also political.

 

Ermittlungsrichter für Angelegenheiten von besonderer Bedeutung in der Zweiten Polnischen Republik

Die im Jahre 1927 bestellten Ermittlungsrichter [sędzia śledczy] für Angelegenheiten von besonderer Bedeutung, knüpften nicht an das französische Modell der Ermittlungsrichter an, mit dem wir in der Strafprozessordnung zu tun hatten, sondern an das russische Modell, das Richter für Angelegenheiten von besonderer Bedeutung vorsah. Es waren Richter, die schwierigste, äußerst komplizierte und besonders wichtige Verfahren führten, die über den Kompetenzbereich eines Bezirksermittlungsrichters hinausreichten. Mit der Zeit beauftragte man sie auch mit Sachen politischen Charakters (z.B. mit der Vertretung der im Brester Prozess angeklagten Personen). Die erwähnten Richter führten Sachen von besonderer Bedeutung und ihr Rechtstatus war auch ein besonderer. Obwohl sie beim Appellationsgericht [sąd apelacyjny] bestellt waren, so oblagen sie sachlich dem Justizminister (Oberstaatsanwalt), der über die ihnen anzuvertrauenden Sachen entschied. Auf diese Weise wurde aus einer außergewöhnlichen Institution noch eine politische. 

Pobierz artykuł PDF

Zamierzasz pobrać artykuł darmowy. Tutaj znajdziesz informacje o zasadach pobierania darmowych artykułów z bazy.