• Zu gemeinsamen europäischen Idiomen – Forschungsfragen, Erhebungsmethoden und Probleme anhand der Arbeiten deutscher und russischer Linguisten

Zu gemeinsamen europäischen Idiomen – Forschungsfragen, Erhebungsmethoden und Probleme anhand der Arbeiten deutscher und russischer Linguisten

DOI: https://doi.org/10.19195/0435-5865.146.6
Barbara Komenda-Earle
Google Scholar Barbara Komenda-Earle
Publikacja:

Abstrakt

Der Aufsatz betrifft die Problematik der sog. weitverbreiteten Idiome in Europa, also Einheiten, die in mehreren geographisch und genetisch entfernten Sprachen vorkommen und gleiche oder ähnliche Form und bildliche Grundlagen haben. Beispiele solcher Einheiten sind: die Gelegenheit beim Schopf packen, zwischen den Zeilen lesen, schwarz auf weiß, mit Windmühlen kämpfen, das schwarze Schaf. Nach einer kurzen Darstellung der theoretischen Grundlagen der Eurolinguistik werden ihre Forschungsziele auf dem Gebiet der Idiomatik, Methoden bei der Ermittlung von europaweit verbreiteten Idiomen, Forschungsergebnisse und einige offene Probleme anhand von Arbeiten vorwiegend deutscher und russischer Autoren in den Blick genommen.

Pobierz artykuł PDF

Zamierzasz pobrać artykuł darmowy. Tutaj znajdziesz informacje o zasadach pobierania darmowych artykułów z bazy.