• „Geisterspuk“: Eine unbekannte Rezension des jungen Peter Hille

„Geisterspuk“: Eine unbekannte Rezension des jungen Peter Hille

DOI: https://doi.org/10.19195/0435-5865.147.3
Christiane Baumann
Google Scholar Christiane Baumann
Publikacja:

Abstrakt

Peter Hille veröffentlichte sein literarisches Debüt 1876 in der in Leipzig herausgegebenen Zeitschrift Deutsche Dichterhalle. Ein Jahr später erschienen im gleichen Journal erste Rezensionen von ihm. Zu nennen sind Hilles Kritiken Gela und Macalda sowie der Essay Der Verehrer Shelley’s. Nunmehr konnte eine weitere Rezension in diesem Journal nachgewiesen werden, die Hille 1877 während seines Leipziger Aufenthaltes zu einem Gedicht Friedrich Hofmanns publizierte. Der Beitrag ordnet diese Rezension Hilles in den biographischen und Zeitkontext ein und verortet sie als eine Wortmeldung im frühen naturalistischen Umfeld der Brüder Heinrich und Julius Hart. Diese arbeiteten 1877 für ihre erste Zeitschrift Deutsche Dichtung mit zahlreichen jungen Leipziger Mit-streitern zusammen, die auch Hille gekannt haben dürfte. Der Fund fügt sich in die Erforschung von Hille’s Frühwerk ein und ergänzt die Hille-Bibliographie um einen weiteren Baustein.

Pobierz artykuł PDF

Zamierzasz pobrać artykuł darmowy. Tutaj znajdziesz informacje o zasadach pobierania darmowych artykułów z bazy.